Zur mobilen Version

 

NEWS

INTERNATIONAL OPERA AWARDS in London verliehen

BADISCHER STAATSOPERNCHOR - Foto: Felix Grünschloß

Künstler des STAATSTHEATERS KARLSRUHE unter den Preisträgern

In der Kategorie „Aufnahme des Jahres“ gewann Hector Berlioz‘ Les Troyens. Neben Stars wie Joyce DiDonato, Michael Spyres oder Marie-Nicole Lemieux begeistert der BADISCHE STAATSOPERNCHOR gemeinsam mit dem Choeur de l’Opéra du Rhin und dem Choeur philharmonique de Strasbourg auf der CD und DVD von Erato. Aufgenommen in Straßburg an Ostern 2017, dirigiert John Nelson das Orchestre Philharmonique de Strasbourg.

Den International Opera Award in der Kategorie „Ausstattung“ gewann Paul Steinberg, der in der Spielzeit 2015/16 die Bühne von Tristan und Isolde in der Regie von Christopher Alden am STAATSTHEATER KARLSRUHE gestaltete. Der amerikanische Ausstatter ist einer der bekanntesten seines Fachs. Er ist Absolvent des New Yorker Pratt Institutes und der Central School of Art in London. Er schuf zahlreiche Bühnen- und Kostümbilder für so namhafte Opernhäuser wie die Metropolitan Opera New York, Royal Opera Covent Garden London, English National Opera London, die Mailänder Scala oder die Komische Oper Berlin. Er entwarf u. a. die Ausstattung für Lohengrin an der Opéra National de Paris, Tryptichon an der Oper Köln, I vespri siciliani an der San Francisco Opera, Lulu an der English National Opera und der Oper Frankfurt, Madama Butterfly an der Oper Tel Aviv, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny und Partenope an der Lyric Opera Chicago, Der Schatzgräber an der Oper Frankfurt, Wozzeck und Turandot an der Welsh National Opera, Arabella in Antwerpen und Genf, The Rape Of Lucretia an der New York City Opera, Il trovatore bei den Bregenzer Festspielen sowie Peter Grimes und Die Liebe zu drei Orangen an der Deutschen Oper Berlin. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn mit den Regisseuren Richard Jones, Christopher und David Alden sowie mit Robert Carsen. Darüber hinaus unterrichtet er Bühnen-Design an der New York University. Im Mai 2017 brachte er Der Rosenkavalier an der Metropolitan Opera New York gemeinsam mit Robert Carsen heraus. Im Sommer 2018 entwirft er das Bühnenbild für Lohengrin am Royal Opera House.

David Hermann, der für das STAATSTHEATER Das Rheingold, Die Trojaner, Boris Godunow und Simon Boccanegra erarbeitete, nahm den Preis in der Kategorie „Beste Wiederentdeckung“ für seine Inszenierung einer Trilogie von Opern-Einaktern von Ernst Křenek an der Oper Frankfurt entgegen. Er war in diesem Jahr ebenfalls in der Kategorie „Beste Regie“ nominiert. David Hermann studierte Regie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin und war Assistent von Hans Neuenfels. Im Jahr 2000 gewann er den Ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb für Regie und Bühnenbild in Graz. Er führte u.a. am Theater Heidelberg, am Staatstheater Nürnberg, an der Deutschen Oper am Rhein, bei der Ruhrtriennale sowie am Theater Basel und an der Oper Frankfurt Regie, wo er u.a einen dreiteiligen Monteverdi-Zyklus realisierte. Mit seiner Inszenierung von Mozarts Ascanio in Alba gab er sein Debüt bei den Salzburger Festspielen. Weitere Arbeiten in jüngster Zeit inszenierte er u.a. an der Oper Amsterdam, an der Vlaamse Opera in Antwerpen, an der Oper von Nancy, am Aalto-Theater Essen und an der Deutschen Oper Berlin. Man kann von ihm in Karlsruhe zurzeit Das Rheingold erleben, das noch einmal am 5.5. im Rahmen des Ring-Zyklus gezeigt wird. Darüber hinaus ist Simon Boccanegra am 29.4., 3.5, 25.5., 13.6., 24.6., 28.6. und zum letzten Mal in dieser Spielzeit am 7.7. im GROSSEN HAUS zu sehen.

Das STAATSTHEATER war mit der Nominierung der Politischen Oper Wahnfried bereits zum zweiten Mal zu den International Opera Awards eingeladen. 2014 wurde Karlsruhe in der Kategorie „Accessibility“ genannt. Mit Tobias KratzerChristof Hetzer und Charles Edwards waren weitere, der Karlsruher OPER eng verbundene Künstler unter den Nominierten des Abends. Kratzer, der die viel beachtete Götterdämmerung, Die Meistersinger, Der Prophet und Wallenberg inszenierte und mit Lucio Silla am 8.7. ans STAATSTHEATER zurückkehrt, wurde ebenfalls als bester Regisseur vorgeschlagen. In der Kategorie „Ausstattung“ wurden Christof Hetzer, der David Hermanns gefeierte Simon Boccanegra Premiere ausstattete und mit dem Regisseur bereits bei Boris Godunow und Die Troyaner am STAATSTHEATER arbeitete, und Charles Edwards genannt. Er stattete 2012/13 Aldens Inszenierung von Peter Grimes aus.

Die International Opera Awards gelten in der Branche als der wichtigste weltweite Musiktheaterpreis. Sie wurden 2012 von Harry Hyman zur Förderung der Kunstform Oper und zur Würdigung exzellenter Leistungen ins Leben gerufen. Der Preis wird in Kooperation mit dem Opera Magazine von einer hochkarätig besetzen Fachjury in 20 Kategorien für künstlerische Leitungen des vergangenen Jahres vergeben. Die Verleihung fand am 9.4. im London Coliseum statt.

Das STAATSTHEATER KARLSRUHE gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern der International Opera Awards 2018 herzlich.

Alle Gewinner finden Sie hier.

 

Navigation einblenden