Zur mobilen Version

 

NEWS

Doppeldirigat im GROSSEN HAUS

Doppeldirigat im GROSSEN HAUS - Foto: Jochen Klenk

Daniele Squeo und Dominic Limburg übernehmen für den erkrankten Justin Brown

Generalmusikdirektor Justin Brown kann wegen einer Schulterverletzung die Ballettpremiere Carmina Burana am 13.4., das 6. Sinfoniekonzert am 15. und 16.4. und das 4. Sonderkonzert am 17.4. nicht dirigieren. Carmina Burana übernimmt für ihn der 1. Koordinierte Kapellmeister Daniele Squeo, der zuletzt mit Gastdirigaten in Basel nachhaltig auf sich aufmerksam machte und auch bei den Bregenzer Festspielen dirigieren wird. Mit der ungeheuer schweren Aufgabe des Dirigats von George Crumbs Star-Child in den Konzerten mit 145 Mitwirkenden zeichnet Justin Brown den noch jungen Kapellmeister Dominic Limburg aus, der auch die Proben begleitete.

Daniele Squeo hat die musikalische Leitung des Balletts von Germinal Casado auf die Musik von Carl Orff inne und wird dieses sowohl in der Premiere am 13.4., als auch im folgenden 6. Sinfoniekonzert und 4. Sonderkonzert dirigieren. Nach der Zusammenarbeit mit u. a. dem MDR Sinfonieorchester, den Nürnberger Symphonikern, den Jenaer Philharmonikern und dem Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig wechselte Squeo als 2. Kapellmeister ans STAATSTHEATER KARLSRUHE. Seit der Spielzeit 2016/17 ist er in seiner Funktion als 1. Kapellmeister für die musikalische Leitung von Neuproduktion wie Der Liebestrank (L’Elisir d’Amore), die Wiederaufnahmen von I Capuleti e i Montecchi (Romeo und Julia), Tosca und des Balletts Das kleine Schwarze / The riot of spring verantwortlich. Ab Mai ist er als Musikalischer Leiter von Donizettis Oper Anna Bolena zu erleben. Daniele Squeo arbeitet international mit namenhaften Orchestern und Theatern und studierte so im Dezember 2017 am Theater Basel mit dem dortigen Sinfonieorchester die Produktion La Cerentola ein. Bei den Bregenzer Festspielen dirigiert er in dieser Saison die Premiere Il barbiere di Siviglia in der Regie von Brigitte Fassbaender, im April 2019 leitet er das Orchester der Ballettproduktion Schwanensee am Theater Winterthur.

Dominic Limburg dirigiert George Crumbs Star-Child beim 6. Sinfoniekonzert und 4. Sonderkonzert. Zur Spielzeit 2016/17 kam der Schweizer als 2. Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors ans STAATSTHEATER. Er begann sein Dirigierstudium im Jahr 2013 bei Johannes Schlaefli in Zürich und schloss im Sommer 2015 mit dem Master of Arts mit Auszeichnung ab. Seit 2015 ist er Assistent und musikalischer Berater des Jungen Philharmonischen Orchesters Niedersachsen und wurde 2016 mit dem 8. Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten ausgezeichnet. In Karlsruhe leitet er in dieser Spielzeit unter anderem die Operette Die lustigen Nibelungen von Oscar Straus und das Ballett Ein Sommernachtstraum zu Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy, sowie die Wiederaufnahmen Wahnfried von Avner Dorman und La Clemenza di Tito von Mozart.

Alle Infos zu Carmina Burana finden sie hier.

Navigation einblenden