Zur mobilen Version

 

NEWS

11. KARLSRUHER BALLETTWOCHE triumphiert mit ausverkauften Vorstellungen und einer hochkarätig besetzten Ballett Gala der Extraklasse

 - Foto:

In der diesjährigen Ausgabe der kompakten Leistungsschau zeigte das STAATSBALLETT vom 15. bis 18.5. innerhalb weniger Tage mit den Repertoire-Highlights des Spielplans auch und seine große stilistische Vielseitigkeit. Den Auftakt bildete Sir Kenneth MacMillans erschütterndes Meisterwerk Romeo und Julia, in der die Erste Solistin Rafaelle Queiroz ihr glänzendes Debüt als Julia gab. In Germinal Casados opulentem Tanzfest Carmina Burana brillierte die Compagnie gemeinsam mit Mitgliedern des Opernensembles, dem BADISCHEN STAATSOPERNCHOR und EXTRACHOR, dem Kinderchor Cantus Juvenum und der BADISCHEN STAATSKAPELLE. Es folgten mit großer Spielfreude Youri Vámos‘ höchst vergnügliche Tanzadaption von Ein Sommernachtstraum und mit berührender Ausdruckstiefe Jiří Bubeníčeks Ballettmärchen Rusalka.

Die Ballettwoche gipfelte am 19.5. in der Ballett Gala, die dem GROSSEN HAUS internationalen Glamour verlieh. Gastsolisten weltweit renommierter Ensembles wie des Stuttgarter Balletts, des Het Nationale Ballet Amsterdam, des Miami City Ballet, des Staatsballetts Berlin oder des Ballett Zürich entzündeten gemeinsam mit dem STAATSBALLETT ein wahres Feuerwerk vollendeter Tanzkunst. Ob großes klassisches Ballett wie Raymonda des russischen Altmeisters Marius Petipa, neoklassische Meisterwerke wie Concerto von Sir Kenneth MacMillan oder das beeindruckende Kaleidoskop zeitgenössischer Choreografien, das mit Episoden von Thiago Bordin und Rachmaninoff 2.3 von Jonathan dos Santos gleich zwei Uraufführungen umfasste – alle Beiträge wurden in technischer Perfektion und mit magischer Darstellungskraft dargeboten.
Die auf der Bühne agierenden Künstlerinnen und Künstler wurden enthusiastisch unterstützt von der großartigen Pianistin Angela Yoffe und der entfesselt aufspielenden BADISCHEN STAATSKAPELLE unter der energiegeladenen musikalischen Leitung von Dominic Limburg und Daniele Squeo.

Das Publikum feierte alle Mitwirkendem mit euphorischem Applaus, Bravo-Rufen und Standing Ovations. Die Welt zu Gast in Karlsruhe – dieses Motto hat die Ballett Gala als internationales Tanzfest nunmehr bereits zum 11. Mal bravourös Wirklichkeit werden lassen!

 

Navigation einblenden