Zur mobilen Version

 

NEWS

Eröffnung der HÄNDEL-FESTSPIELE 2018

v.l.n.r. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Generalintendant STAATSTHEATER KARLSRUHE Peter Spuhler, Künstlerischer Leiter der INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE Michael Fichtenholz, Vorsitzender der Händel-Gesellschaft Karlsruhe e.V. Prof. Dr. Peter Overbeck - Foto: Felix Grünschloß

Die 41. INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE, das Fest der großen Stimmen und Künstlerpersönlichkeiten, wurde heute Abend von Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eröffnet. „Wir kommen als große Händel-Familie zusammen, um wunderbare FESTSPIELE zu feiern. Jede Inszenierung im Rahmen der Festspiele ist immer ein Genuss. Händelscher Musikgeist ist Teil unserer Karlsruher Identität, die Musik ist uns Heimat geworden“, so der Oberbürgermeister.

Die Festspiele begannen mit der umjubelten Premiere der Zauberoper Alcina. Für die Neuinszenierung 2018 arbeitete der international anerkannte Händel-Spezialist Andreas Spering zum ersten Mal mit dem jungen amerikanischen Regisseur James Darrah, der mit Alcina sein Europa-Debüt gibt. Die Kanadierin Layla Claire wurde in der Titelrolle mit Applaus und Bravorufen überschüttet. Der weltberühmte australische Countertenor David Hansen begeisterte als ihr untreuer Liebhaber. In weiteren Rollen sind renommierte Barockstimmen zu hören: Aleksandra Kubas-Kruk, Benedetta Mazzucato und Alexey Nekluydov singen neben Carina SchmiegerNicholas Brownlee und dem HÄNDEL-FESTSPIELCHOR, begleitet von den DEUTSCHEN HÄNDEL-SOLISTEN.
Für die weiteren Vorstellungen der mit Standing Ovations gefeierten Oper während den diesjährigen INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELEN gibt es noch Restkarten, auch die Wiederaufnahme im nächsten Jahr am 23.2. und 1.3.19 ist bereits im Verkauf.

Bis zum 2.3.18 treten weltberühmte Sänger, hervorragende Orchester und Solisten in einem facettenreichen Programm an Opern-, Chor- und Instrumentalwerken auf. So stehen die Wiederaufnahme der Oper Semele am 23.2., Solistenkonzerte mit Valer Sabadus und Franco Fagioli und die Abensterne-Konzerte in Karlsruher Kirchen auf dem Programm.

Das komplette Programm finden Sie hier.

Navigation einblenden