Zur mobilen Version

Navigation einblenden

ABENDSTERNE 1 – VERBORGENE SCHÄTZE

Mit Tuva Semmingsen – Spissky & Friends

41. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE 2018

Dauer: ca. 1h 15

19.02.2018 CHRISTUSKIRCHE am Mühlburger Tor

ABENDSTERNE 1 – VERBORGENE SCHÄTZE

Tarquinio Merula Ciaccona op. 12 Nr. 20
Johann Heinrich Schmelzer Trio Sonata Nr. 13
Antonio Vivaldi „Sovvente il sole“ aus Andromeda liberata RV Anh. 117
Henry Purcell Sonata in four parts in g-Moll, Nr. 6 Z 807
Antonio Vivaldi „Transit aetas“ aus Juditha triumphans RV 644
Arcangelo Corelli Trio Sonata in D-Dur, op. 4 Nr. 4
Antonio Vivaldi Kantate „Pianto, sospiri e dimandar mercede“ RV 676
Antonio Vivaldi Trio Sonata „La follia“ in g-Moll, op. 1 Nr. 12 RV 63
Georg Friedrich Händel „Vado, corro al mio tesoro“ aus Amadigi di Gaula HWV 11


Nach ihrem ergreifenden Debüt als Irene in Theodora bei den
INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELEN 2017 kehrt die norwegische Mezzosopranistin Tuva Semmingsen nun für die erste Ausgabe der Abendsterne nach Karlsruhe zurück. Gemeinsam mit dem virtuosen Barockgeiger Peter Spissky und seinem Ensemble Spissky & Friends, die zum ersten Mal in Karlsruhe zu Gast sind, präsentiert sie einen Konzertabend der Extraklasse. Instrumentalmusik von Händel und anderen Barockkomponisten umrahmen neu geborgene Schätze: zu Unrecht vergessene Arien von Antonio Vivaldi!


Tuva Semmingsen Mezzosopran 

Spissky & Friends 
Peter Spissky Violine
Hanna Loftsdóttir Cello
Laima Olsson Violine
Marcus Mohlin Cembalo

Navigation einblenden